Smart City - ISO 37120

Smart Cities – Intelligente Städte


Zur Planung, Steuerung und Kommunikation von Smart City Strategien haben sich Indikatoren bewährt. Diese eignen sich gut, um den Status quo, aber auch die Entwicklung relevanter Aspekte besser zu erkennen und beurteilen zu können.
Der Standard ISO 37120 umreißt im wesentlichen Indikatoren zur Bewertung der Dienstleistung und der Lebensqualität einer Stadt. Diese Indikatoren unterstützen Städte ihre Leistung und Fortschritte mit dem Ziel die Verbesserung der Lebensqualität und Nachhaltigkeit über einen Zeitraum zu ermitteln und darzustellen. Durch die Anwendung dieses Standards werden Stadtverwaltungen, Politiker, Forscher, Unternehmer und Stadtplaner in die Lage versetzt, sich auf dringende und wichtige Probleme zu konzentrieren um die Stadt lebenswerter, robust und wirtschaftlich attraktiv zu gestalten. Als Instrument für eine integrierte und nachhaltige Stadtentwicklungspolitik kann dieser Standard von jeder Stadt, Gemeinde oder Gemeindeverwaltung angewendet werden. Der einheitliche Ansatz ermöglicht es, sich zu vergleichen und zu ermitteln wo Sie im Vergleich zu anderen Städten stehen. Diese Informationen können wiederum dazu verwendet werden, um bewährte Praktiken zu ermitteln und voneinander zu lernen.

17 Themenbereiche


100 Indikatoren


Der "Smart City" Standard beschreibt 17 Themenbereiche mit insgesamt 100 messbaren Indikatoren. Die Vorteile dieser standardisierten Indikatoren sind:

• Effektivere Verwaltung und Erbringung von Dienstleistungen
• Lokale und internationale Vergleiche und Planung
• Informierte Entscheidungsfindung für die politischen Entscheidungsträger und Stadtmanager
• Wissensgewinn und Erfahrungsaustausch zwischen den Städten und Gemeinden
• Anerkennung und Förderung durch nationale und internationale Einrichtungen
• Einfluss auf die Finanzierung von Städten durch Regierungsebenen
• Rahmenwerk für die Nachhaltigkeitsplanung
• Transparenz und offene Daten für die Investitionsattraktivität

Die Anwendung der ISO 37120 ist noch freiwillig. Dennoch ist zu erwarten, dass zukünftig verstärkt darauf geachtet wird, diese als Mindeststandards im kommunalen Verwaltungsalltag anzuwenden. Bei der Bewältigung vielfältiger Berichtspflichten einer Kommune, etwa im Rahmen von Klimabündnissen und bei Inanspruchnahme von Förderprogrammen, helfen sie schon jetzt allemal und sollen auch zur Hinterlegung in Managementsystemen wie Beispielsweise smartEMS genutzt werden.

Beginnen Sie schon heute gemeinsam mit uns das Morgen Ihrer Stadt zu gestalten!